Bücher

Total oldschool

Warum in Zeiten des Readers noch Bücher lesen? Weil sich zwischen den Seiten interessante Überraschungen verstecken könnten. Continue Reading

von

weiter lesen

Sucht? Leidenschaft.

Meine Zeit zum Lesen ist rar. Nicht zu lesen ist jedoch absolut keine Option. Continue Reading

von

weiter lesen

Ich pfeife auf Bestsellerlisten

Wenn ich es mit mir nicht mehr aushalte, suche ich mir ein anderes Leben aus, in das ich ohne lange zu überlegen hineinschlüpfen kann. Continue Reading

von

weiter lesen

Darf die das?

Foto: Motizova – Fotolia

Mira Magén: Zu blaue Augen

Hannah ist alt, starrsinnig und offensichtlich verrückt. Bis Bruno in ihr Leben tritt.

Continue Reading

von

weiter lesen

Sommer-Lesecamp

Es ist Sommer. Schreibpause. Melde mich ab. Bin im Lesecamp. Continue Reading

von

weiter lesen

Trennungsangst

Bücher aus der Bibliothek muss man nach Ablauf der Ausleihfrist wieder zurückbringen. Ein Buch, das man sich aber gekauft und gelesen hat, wegzugeben und zu verschenken, ist für einen Book Junkie schlicht undenkbar. Continue Reading

von

weiter lesen

Von einer, die auszog

Foto: Motizova – Fotolia

Milena Moser: Hinter diesen blauen Bergen

Wie fühlt es sich an, sein bisheriges Leben hinter sich zu lassen und auszuwandern, um am anderen Ende der Welt neu zu beginnen? Continue Reading

von

weiter lesen

Alte Bekannte

Ich bin zurück von einer Reise, bin wieder zu Hause. Dieser Umstand wäre keiner Erwähnung wert, wenn ich nicht jedes Mal nach einer Reise unter akutem Lesemangel leiden würde. Continue Reading

von

weiter lesen

Dem Dämon den Stinkefinger zeigen

Foto: Motizova – Fotolia

Jenny Lawson: Irre glücklich

„Mir reicht’s. Ich werde irre glücklich sein. Aus reiner Bosheit.“ Mit dieser Kampfansage wendet sich Jenny Lawson an ihren Dämon, ihre Depression und Angstzustände. In ihrem neuen Buch zeigt sich die texanische Journalistin, Autorin und Bloggerin gewohnt offen und exzentrisch im Umgang mit ihren psychischen Erkrankungen, die sie seit Jugendzeit beschäftigen. Continue Reading

von

weiter lesen

Die Lüge

Foto: Motizova – Fotolia

Meg Wolitzer: Die Ehefrau

Joe Castleman ist ein gefeierter Schriftsteller. Mit seinem ersten Roman landete er einen Bestseller, mit jedem weiteren Buch stieg er höher im internationalen Literatenhimmel und wurde mit Auszeichnungen wie etwa dem Pulitzer-Preis überhäuft. Auch wenn sein Talent nicht für den Nobelpreis reicht, ist er doch überglücklich, nach jahrelangem Warten endlich den hoch dotierten Helsinki-Preis für sein Lebenswerk zu erhalten. Gemeinsam mit seiner Frau Joan reist er in die finnische Hauptstadt. Continue Reading

von

weiter lesen

× schließen