Dummköpfe langweilen sich. Alle Anderen erleben Mußestunden.

Wer über Langeweile klagt, hat nicht gelernt, seine Kreativität zu wecken. Weiterlesen

Stil(los)

Elegante Städterin und farblose Provinzomi: Klischee oder Realität? Weiterlesen

Im September ist Neujahr

Heute ist der 31. August 2017. Morgen ist Neujahr. Weiterlesen

Gutes Jahr, kurzer Rock. Schlechtes Jahr, roter Lippenstift.

Wie es um den aktuellen Zustand der Welt steht, verraten angeblich zwei Indikatoren: die Rocklänge der Frauen und die Menge der Lippenstifte, die sie kaufen. Weiterlesen

Doors in the city

Wie soll man es nennen – Laune, Lust, Passion, Eifer, Leidenschaft? Ich habe mich entschieden, es Leidenschaft zu nennen, meine neue Leidenschaft. Weiterlesen

Erweiterung meiner Lust-Liste

Gestern fiel mir beim Aufräumen meine Arbeits-Lust-Liste in die Hände, über die ich auf Mein blauer Lippenstift geschrieben hatte. Diese Liste muss unbedingt um eine weitere unerfüllte Sehnsucht ergänzt werden. Weiterlesen

Die besten Gründe, Kaffee zu trinken

Die Autorin sitzt am Schreibtisch, denkt über ihren soeben geschriebenen Text, eine Redewendung, ein Wortsynonym, die Logik des Verhaltens einer Figur nach. Dabei knabbert sie an einer Möhre, nimmt zwischendurch ein Schlückchen aus einem Glas mit frisch gepresstem Vitaminsaft.
Anstelle dieses offenbar aus einem Gesundheitsratgeber abgeschriebenen Idylls spielt sich bei mir folgende täglich mehrmals wiederkehrende Szene ab: Ich stehe am Schreibtisch, drücke den Powerknopf des Computers, lasse ihn hochfahren. Anstatt mich hinzusetzen, gehe ich dann erst einmal in die Küche, um mir einen Kaffee zu kochen. Weiterlesen

Courage zeigen

Weitermachen wie bisher ist keine Option.

Weiterlesen

Auf Büchertour

Ein Geständnis:

Weiterlesen

Brief an Santa

Lieber Santa Claus!

oder soll ich Dich besser in der in Deutschland üblichen Form anreden? Also:

Lieber Weihnachtsmann!

Wie die meisten Menschen in Deutschland bin ich mit dem Glauben an das Christkind aufgewachsen. Ein neugeborenes Kind in Windeln und ohne Lebenserfahrung ist jedoch nicht gerade die passende Person, der ich meine Wünsche vortragen mag. Und auch die alternative Figur des Christkinds, das blondlockige Engelchen, liegt mir nicht besonders als jemand, dem ich meine wichtigsten Anliegen anvertrauen könnte. Weiterlesen