Beruf

Schreiben im Café: Ein Selbstversuch

An den unterschiedlichsten Orten zu schreiben ist für Autoren normal. So auch für mich. Unerklärlicherweise schreibe ich aber nie in Cafés. Weshalb ist das so?  Continue Reading

von

weiter lesen

10 Schriftsteller, 10 Schreibrituale

Der Autor, Journalist und Blogger Mason Currey beschäftigte sich jahrelang mit der Frage nach den täglichen Ritualen bedeutender Künstler. Aus seinem inzwischen eingestellten Blog „Daily Routines“ entstand sein Buch Musenküsse, in dem er die teilweise skurillen Alltagsrituale von achtundachtzig berühmten Kreativen unterschiedlicher Genres beschreibt.

Die Frage nach dem perfekten Tagesablauf, der idealen Zeit zum Schreiben, ist bei mir allgegenwärtig. Mich mit großen Schriftstellern zu vergleichen, mag vermessen sein. Doch ich finde es gleichermaßen spannend und beruhigend, zu erkennen, dass alle, die das Schreiben zum Lebensinhalt gewählt haben, auf höchst individuelle Weise den Kuss der Muse empfangen. Funktionieren die von Mason Currey zusammengetragenen Alltagsstrategien also für mich? Taugen die Rituale der Schriftstellerlegenden für meinen Alltag? Continue Reading

von

weiter lesen

Aufstehen, Frauen!

Ist der Feminismus eine sentimental verklärte Erinnerung älterer Frauen oder ist die Zukunft weiblich? Continue Reading

von

weiter lesen

Fiktional versus autobiografisch

Seit rund zwanzig Jahren gehören zwei Romane einer amerikanischen Autorin, deren Namen ich aus persönlichen Gründen nicht nenne, zu meinen Lieblingsbüchern. Ach, was sage ich: Diese beiden Bücher sind Teile meines Lebens. Continue Reading

von

weiter lesen

Zeit für neue Projekte

Am ersten Montag im September lebe ich den American Way of Life. Dann feiern die Amerikaner den Labor Day, den Tag der Arbeit. Das erste Wochenende im September, dem dieser nationale Feiertag folgt, markiert das Ende des Sommers. Man verbringt noch einmal ein paar schöne Stunden mit der Familie am Strand oder auf dem Land, picknickt, trifft Freunde und hat Spaß, bevor es zurück in die Stadt und an den Arbeitsplatz geht. Das neue Schul- und Studienjahr fängt an, der lange Sommerurlaub für Schüler und Studenten ist vorbei, und die Erwachsenen haben ihren durchschnittlich zweiwöchigen Jahresurlaub aufgebraucht. Ein neues langes Arbeitsjahr beginnt. Continue Reading

von

weiter lesen

Gruftie Power

Zu meinem 30. Geburtstag zeichnete mir eine Freundin dieses Bild. „Jetzt gehörst Du zu den Alten“, hieß die Botschaft, auch wenn sie mir das Geschenk mit liebevollem Grinsen überreichte. Die Twenties waren vorbei, ich reihte mich in die graue Masse ein, die ihre Jugend hinter sich gelassen hat. Ich nahm es mit Humor, hängte das Bild über meinem Schreibtisch auf und lebte weiter wie zuvor.

Über dem Schreibtisch hängt die Zeichnung noch immer, weit mehr als zwanzig Jahre später, auch wenn der Schreibtisch und mein Büro sich längst nicht mehr am gleichen Ort wie damals befinden. Das nette Nagetier begleitete mich seitdem bei einigen Umzügen. Die coole alte Ratte im Agentenlook steht bis heute für die Botschaft: Deine Jugend ist vorbei! Wobei meine Ergänzung lautet: Ab sofort kannst Du es lässig angehen. Continue Reading

von

weiter lesen

× schließen